Kategorien-Archiv Spielberichte

Vonmschoenburg

Lauchstädter mit Licht und Schatten zum Rückrundenauftakt

​TSV Leuna II – VfB II 32:31 (HZ 14:12)

In Halbzeit 2 konnte sich auch VfB Hüter Andy Klaus auszeichnen

TSV Leuna – VfB Bad Lauchstädt 27:30 (HZ 17:14)

Licht und Schatten lagen bei den Lauchstädter Männermannschaften am Wochenende oft dicht beisammen. Während die zweite Mannschaft von Beginn an ein enges Spiel erwarten durfte, wollte die erste Männer mit dem Schwung von zuletzt 2 Siegen gegen die Tabellenführer gleich die richtigen Weichen stellen.

Doch zunächst durfte die zweite gegen eine zweite Vertretung des TSV agieren, die aus großen Teilen aus der Besetzung der Ersten bestand, oder auch anders herum. Die Grenzen scheinen ein wenig zu verschwimmen, auch wenn es das Regelwerk so zulässt.
Dabei führten über 60 Minuten die Hausherren mit 1 bis 3 Toren, zwischenzeitlich glich Lauchstädt immer wieder aus, was auch eine spannende Schlussminute versprach.
In Diese ging es dank des Ausgleichstores von Peter Pohl mit 31:31, jede Mannschaft sollte also die Chance zum Sieg haben. Cleverer agierten schließlich die TSVler, die einen Abwehrschnitzer des VfB 11 Sekunden vor Schluss zum Endstand von 32:31 nutzten, während die Lauchstädter den letzten Angriff aus der Hand gaben.

Martin Kümmling erzielte 6 Tore, 5 davon im zweiten Durchgang

Später, bei der ersten Männer, verliert man lieber nicht so viele Worte über die erste Halbzeit, denn diese war geprägt davon, dass Abwehr und Torhüter keinen Zugriff auf die schnellen Leunaer erhielten und die Lauchstädter selbst im Angriff viel zu viele technische Fehler begingen. Schnell war man sich in der Halbzeit einig, vergessen und neu starten, wurde das Motto und so kam es auch. Aus einer konzentrierten Abwehr heraus, die nun auch den eigenen Torhüter stützte, konnten Ballgewinne verzeichnet und der Ausgleich zum 17:17 schon in der 33. Spielminute erzielte werden. Fortan lief es auch im Angriff, mit einem guten Rückraum Kreis Zusammenspiel und sehenswerten Aktionen bauten die Goethestädter eine 20:24 Führung auf, bei der auch der Funke auf die mitgereisten Fans übersprang.
Auch wenn Leuna noch zweimal auf ein Tor verkürzen konnte, spielten die VfBler doch souverän zu Ende und feierte den dritten Sieg in Folge.

VfB II mit: Stephan, Förster – Schmädicke, R.; Pohl, R. (1); Dietze (2); Rühlemann (3); Stolzenberg (4); Printz (4); Pohl, P. (6); Schöppe (11)

VfB I mit: Hesse, Klaus – Kaminsky; Stolzenberg; Bertram (2); Zietemann (4); Lange (4); Gerlach (6); Kümmling, M.(6); Kümmling, K. (8)

 

Vonmschoenburg

Zweite rückt auf Rang 2 vor

SpG HSC96/Dieksau III – VfB Bad Lauchstädt II 16:27 (8:10)

Das Auswärtsspiel bei der dritten Vertretung der SpG HSC/Dieskau konnten die Mannen der Lauchstädter zweiten Mannschaft erfolgreich gestalten und in der Tabelle auf Rang 2 vorrücken. Über 60 Minuten waren die Lauchstädter die klar dominierende Mannschaft, verpassten es aber sich bereits frühzeitig entscheidend abzusetzen.

Dabei führten die VfBler in Durchgang eins stets mit 1-3 Toren, dies war aber im wesentlichen dem starken Karl-Heinz Stephan im Tor zu verdanken, da im Angriff zu sorglos mit den sich bietenden Torchancen umgegangen wurde.
Erst in Durchgang 2 stimmte dann auch die Torausbeute, so dass die Führung nach und nach bis zum Endstand von 16:27 ausgebaut werden konnte. Als bester Torschütze überzeugte Philipp Printz mit 12 Treffern.

VfB mit: Stephan – Otto; Pohl, R. (1); Weitze (1); Rühlemann (2); Schmädicke (2); Lange (2); Gerlach (3); Dietze (4); Printz (12)


Vonmschoenburg

Lauchstädter kehren mit leeren Händen aus Halle zurück

SpG HSC 96/Dieskau – VfB Bad Lauchstädt 31:25 (18:13)

Im Auswärtsspiel bei der SpG HSC96/Dieskau gab es für die Lauchstädter am Ende leider wieder nichts zählbares zu holen. Nachdem die erste Viertestunde der Partie nahezu komplett verschlafen wurde, konnte Karl Kümmling, der auf Lauchstädter Seite der beste Akteur an diesem Tag war, das erste Tor erzielen. Erst nach und nach kamen die VfBler ins Spiel und konnten den zwischenzeitlichen 6 Tore Rückstand stellenweise bis auf 3 Tore reduzieren.

Nach der Halbzeit zeigten sich die Lauchstädter wacher, die Abstimmung und Kommunikation im Deckungsverband klappte besser und so kam man auch auf 2 Tore heran. Die Hoffnung auf eine Wendung wurde allerdings durch technsiche Fehler und dadurch resultierende Kontertore vom Dieskauer Uwe Mückenheim immer wieder zerstört, so dass am Ende nicht mehr als das 31:25 drin war. Nachfolgend einige Szenen aus der Startphase der Begegnung.

VfB mit: Klaus; Hesse – Kaminsky; Lange (2); Zietemann (2); Bertram (2); Kümmling, M. (3); Wusterhausen (3); Gerlach (4); Kümmling, K. (9)


Vonmschoenburg

Erste holt knappen Heimsieg im neuen Gewand

Spieler und Sponsor Enrico Lange erzielte 6 Treffer in der Partie

VfB Bad Lauchstädt – TSV Leuna 27:26 (15:13)

Im Ersten Heimspiel der neuen Saison trafen die Hausherren auf die Gäste vom TSV Leuna, gegen die es zuletzt meist zu einem Sieg reichte. Zu Beginn der Partie sah es aber in keinster Weise danach aus, zu fahrig agierten die Lauchstädter und überließen den Gästen so das Feld. Bereits nach knapp 5 Spielminten versuchte Übungsleiter Klaus-Jürgen Schönburg mit einer Auszeit neue Ordnung ins Spiel zu bringen, es sollte aber doch noch bis zur 13. Spielminute dauern, ehe die Lauchstädter tatsächlich im Spiel waren. Es kostete einiges an Kraft, doch den Goethestädtern gelang es schließlich den zwischenzeitlichen 2:7 Rückstand auf 5:7 durch Christoph Schmädicke zu verkürzen. Für Schmädicke war gleichzeitig die letzte Aktion im Spiel, da er verletzt ausschied und auch in den kommenden Partien fehlen wird.
Beim 10:10 herrschte schließlich endlich Ausgeglichenheit. Die Lauchstädter gaben aber weiter Gas und konnten sich bis zur Halbzeit auf 15:13 absetzen. Nach der Halbzeit war Leuna schließlich auf Augenhöhe und konnte in einer Lauchstädter Schwächephase zwischen der 37. und 46. Spielminte das Spiel wieder zu Ihren Gunsten drehen und eine 21:23 Führung für sich verbuchen. Gerade rechtzeitig kamen dann aber die Lauchstädter doch noch einmal zurück und glichen aus. Ständig wechselnde Führungen ließen die Schlussphase schließlich Spitz auf Knopf stehen, ehe ein 7m 5 Sekunden vor dem Ende die Entscheidung bringen musste. Nachdem bereits mehrere Lauchstädter vom Punkt an den guten Leunaer Torhütern gescheitert waren, fasste sich Martin Kümmling ein Herz und erzielte den umjubelten Siegtreffer für den VfB.

Bei der derzeit dünnen Personaldecke auf Lauchstädter ein wichtiger Auftakterfolg und das im neuem Sportgewand, denn vor der Partie überreichten Enrico Lange (LAE New Energy UG) und Matthias Kümmling (Baudienstleister Kümmling) der Mannschaft einen neuen Satz Trikots, die mit einem Auftakterfolg, sicher nun öfter getragen werden. Wir bedanken uns bei beiden für die Unterstützung!

 

 

 

 

 

 

VfB mit: Hesse; K. Kümmling; K. Kaminsky (1); Chr. Schmädicke (2); M. Kümmling (3); N. Wusterhausen (3); F. Zietemann (5); E. Lange (6); K. Gerlach (7)